Erster Covid 19 | Kosmetikbesuch

Meine erste Kosmetikanwendung im Kosmetikstudio nach der Eröffnung während der Lockerung in der CoronaKrise am 15.05.2020.

Da ich bereits ein Hygiene-AktivKonzept erstellt habe, wie wir uns auf die Wiedereröffnung der Fitness Studios, Kosmetik, Massage und Saunabereiche vorbereiten sollten, ist mein Anspruch natürlich noch etwas höher als sonst, oder anders gesagt, ich bin noch sensibler auf die Erlebnisse denen ich begegnen werde.

Für heute hatte ich eine Mikrodermabrasions Anwendung im Kosmetikstudio gebucht, um meine Gesichtshaut richtig gut zu peelen, sodass mein Hautbild wieder schön rosig aussieht. Natürlich waren meine Antennen auf Vollmast gestellt und ich habe alles analysiert.

1. Step | Ankommen: Ich kam rein, dann steht dort, noch im Türeingang, ein Hochtisch mit Infoaufsteller und Desinfektionsmittel. Die Dame am Empfang hat mich zwar nett begrüßt und gleich ihren Mundschutz hochgezogen, dennoch hätte ich mir ein herzliches Hallo, schön dass Sie wieder da sind gewünscht, bitte seien Sie so lieb und desinfizieren Sie Ihre Hände, anstatt von dem Desinfektionsmittel fast überschüttet zu werden, so hoch war es eingestellt.

2. Step | Service: Der Tee oder ein Getränk blieben heute aus, sonst bekomme ich das immer, hätte Sie mir aber auch sagen können, denn so etwas gehört zum Basic Service. An der Stelle darf man auch nicht unterscheiden, ob Stammgast oder Erst-Besucher, dieser Service ist für alle Herzlich.

3. Step | Kabine: Wir gingen gleich in den Anwendungsraum, auch hier hätte ich mir mehr Sensibilität gewünscht, wie z.B. Frau Schumann, wir haben den Raum extra 30 Minuten nicht verwendet um frische Luft reinzulassen, so dass der Raum clean ist, ebenso ist alles, was Sie berühren gerade eben nochmals desinfiziert worden.

4. Step | Anwendungsablauf: Ich hätte mir gewünscht, dass die Kosmetikerin, mir gesagt hätte, welche Maßnahmen sie im Studio für den Gast und Mitarbeiter treffen, um eine Sicherheit für beide Seiten zu gewährleisten.

Zum Beispiel:

  • Ich trage während der Anwendung einen Mundschutz sowie eine Visiermaske und zusätzlich trage ich während der Anwendung Handschuhe, das wird sicherlich für uns beide ein neues Gefühl der Berührung hervorrufen, Bitte melden Sie sich, wenn etwas sehr unangenehm sein sollte.

  • Alle Produkte, welche ich in die Hand nehme sind Desinfiziert, Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen.

  • Die Bürste, welche man im Gesicht verwendet um die Kristalle abzutragen…ich wussste nicht ob diese vorher in einem anderem Gesicht war, oder ob die Bürste desinfiziert worden war. Wäre schön gewesen, ein gutes Gefühl zu bekommen.

  • Ebenso ein umstrittenes Thema, soll man viel oder weniger Sprechen, ich habe von den Virologen mitgenommen, dass man das Sprechen minimieren sollte, das war der Kosmetikerin anscheinend nicht bewusst. Schade

  • Step | Kabinen Organisation: Alle Kompressen, sollten direkt im Waschbecken landen, welches nach jeder Anwendung desinfiziert wird, dem war leider nicht so. Die Kompressen waren alle auf der Ablage. Wurde die Ablage nach meiner Anwendung desinfiziert?

  • Dann verlässt sie den Raum und hat Ihre Handschuhe an, ich weiß nicht was sie in der Zeit alles angefasst hat, es hat mir auf jeden Fall kein positives überlegtes Handeln und somit kein gutes Gefühl gegeben.

Die Anwendung an sich war toll und sehr angenehm, dennoch sollten diese Hygiene Punkte offener an den Gast / Kunden kommuniziert werden.

Ebenso habe ich eine Art Anamnese vermisst, fühle ich mich gut? War ich in Quarantäne, etc.

Egal ob ich zum ersten Mal in das Studio gehe oder als Stammkunde das Studio betrete, Ich benötige ein gutes Gefühl.

Bei der Verabschiedung war der Service ebenfalls sehr nachlässig.

Mein Motto "Tue Gutes und sprich darüber" Jeder kennt die Situation, dennoch möchte man sich in einer herzlich willkommenen Umgebung wiegen und sich sicher fühlen.

Also Fakt ist, die Standards und Wordings müssen für die Mitarbeiter geschult werden. Wir sind alle in einer neuen Situation und sollten uns dafür neu un dbesser aufstellen.

Wenn ich dort als Tester gebucht worden wäre, dann würde ich neue Standards einfordern und bei der Erstellung unterstützen ebenso die Mitarbeiter entsprechend schulen.

Letzten Montag war ich beim Friseur, da erlebte ich genau das was ich mir vorstellte. Hygiene Pur und der Service war Top.

Also, falls ihr Informationen zum Covid 19 AktivHygieneKonzept benötigt, dann schreibt mir sehr gerne.

Eure Martina

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge